- Von Nabucco bis zur Schwarzwaldklinik -

Das Blasorchester Wachenbuchen (BOW) lädt alle Freunde der Blasmusik wieder sehr herzlich zum Hauptkonzert am 5. Mai 2007 in die Mehrzweckhalle nach Hanau- Mittelbuchen ein. Saalöffnung ist um 19.00 Uhr, das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Erstmals in der Vereinsgeschichte werden alle Musiker, von den Jüngsten bis zum Stammorchester , zu sehen und zu hören sein. Eröffnet wird der Konzertabend mit dem Fohlenorchester und dem Jugendorchester des Vereins. Damit sind über 70 Jungmusiker/innen auf der Bühne. Zusammen mit dem Stammorchester werden es dann über 120 Aktive sein. Die künstlerische Leitung liegt wieder in den Händen von Jens Weismantel.
Das Stammorchester wird im ersten Teil die Ouvertüre zu „Nabucco“ von Giusepppe Verdi, den „Slawischen Tanz Nr. 8“ von Antonin Dvorak und eine moderne Komposition von Philip Sparke mit dem vielversprechenden Titel „To an new dawn“,( „Zu einem neuen Tagesanbruch“), zu Gehör bringen. Auf besonderen Wunsch wird nach der Pause noch einmal das Fernsehlieder Medley „TV Kultabend“ von Manfred Schneider erklingen. Hierbei sind Melodien der Lindenstrasse, Schwarzwaldklinik, Wetten dass….usw zu hören.
Mit dem „Kaiserwalzer“ von Johann Strauß , op 437 wird ein weiterer Höhepunkt für die Freunde gepflegter Blasmusik erreicht. Spanisch wird es dann mit „Les Toreadors“ von Georges Bizet aus Carmen. Mit dem „Venezia Marsch“ wird die Schlussrunde vorbereitet und wie es üblich ist, steht einer Zugabe sicher nichts im Wege.
Der aktive Musiker Wolf-Günter Koch wird die Konzertstücke durch seine gekonnte Moderation vorstellen. Karten zum Preis von 8 Euro gibt es beim Maintal Tagesanzeiger, den Vorverkaufsstellen Autohaus Müller in Mittelbuchen, Toto Lotto Hilde Podbielski in Wachenbuchen und bei allen Orchestermitgliedern. Eine Platzreservierung ist nicht vorgesehen. Ausreichend Parkplätze sind unmittelbar hinter der Mehrzweckhalle vorhanden. Auch für eine gute Bewirtung ist wieder gesorgt.
„Für mich ist dieses Konzert ein herausragendes Ereignis, weil erstmals alle Kinder und Jugendlichen auf der Bühne sind. Vor allem das 3. Fohlenorchester, das 2003 gegründet wurde, steht erstmals bei einem Hauptkonzert auf der Bühne. Alle Kinder geben ihr bestes und auf diese freue ich mich ganz besonders,“ so Vorsitzender Helmut Schmidt.
Ich lade alle Freunde des Vereins und der Blasmusik ein, sich diesen Abend nicht entgehen zu lassen.